Universitäre Vielfalt ins Bewusstsein rücken und Orientierung erleichtern

In Wien gibt es neun Universitäten, vier Fachhochschulen und fünf Privatuniversitäten. Gemeinsam verfügen sie über mehr als 100 Standorte. Das Bewusstsein für diese Vielfalt an Hochschulen ist noch nicht sehr ausgeprägt. Nun soll sich das ändern. Dank einer Einigung mit den Wiener Linien weist ein eigenes Symbol in der Fahrplan-App „Qando“ und auf den Umgebungsplänen in den Haltestellen und Stationen auf die wichtigsten der Hochschulstandorte hin.

Außerdem kommt das Doktorhut-Symbol auf den Stelen des neuen Fußgängerleitsystems zum Einsatz. Wir wollen Teilnehmern an internationalen Konferenzen aber auch Erstsemestrigen sowie Studierenden und Forschern aus anderen Teilen Österreichs die Orientierung erleichtern.

Wien ist ein Campus mit eigenem U-Bahnnetz. Außerdem ist Wien mit rund 190.000 Studierenden die größte Studentenstadt im deutschsprachigen Raum. Es ist also höchste Zeit, die vielen Hochschulstandorte hervorzuheben, die über die ganze Stadt verteilt sind.

Mit dem Doktorhut haben wir ein international gebräuchliches Symbol für Universitäten und Hochschulen gewählt. Es ist in Türkis gehalten, einer Farbe, die in der Farbwelt im Umfeld der Wiener Linien und des Fußgängerleitsystems noch nicht vergeben ist.

Das Piktogramm ist in der Kartenansicht von Qando zu sehen:

> Einstellungen: “Karten” auswählen

> Kategorien: “Universitäten und Hochschulen” auswählen.

Screenshot “Qando” mit Hochschul-Piktogramm